Boris Bringe Schlüsseldienst Berlin
+ Alle Fachbegriffe + Leicht erklärt +
von A - Z









A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z

Abbrechzange


Abbrechzange Profilzylinder die weiter als 4 mm hervorstehen könne mit einem Werkzeug durchgebrochen werden. Durch den fehlenden Profilzylinder kann jede Tür Problemlos geöffnet werden. Diese Werkzeuge sind keine Spezialwerkzeuge die Schwer zu bekommen sind. In jedem Baumarkt finden sich Zangen mit denen sich solche Schließzylinder brechen Lassen. Schlüsseldienste können Sie beraten um günstige Lösungen zu finden und das Abbrechen zu verhindern.
↑ Seitenanfang ↑

Alarmanlage


Alarmanlage Eine Gefahrenmeldeanlage (GMA) nach DIN VDE 0833 ist eine Anlage die Gefahren, für Sachwerte und Leben, durch Quelle: Wikipedia Der Artikelinhalt steht unter der GNU-LizensEinbruch, Überfall und Feuer zuverlässig erkennt und meldet. Diese Funktion setzt die Überwachung der Übertragungswege und die Erfassung von Störungen und Sabotage voraus.

Ebenso ist ein Ausfall zu vermeiden. Eine GMA besteht mindestens aus folgenden Teilen:

* Melder
* Meldelinien, -leitungen
* Energieversorgung
* Signalgeber (optisch/ akustisch)
* Zentrale Recheneinheit
* Bedienelemente

Eine GMA muss über zwei voneinander unabhängige Energiequellen verfügen. Störungsmeldungen sowie Alarme sind an eine ständig besetzte Stelle weiterzuleiten. Dies wird häufig von Leitstellen wahrgenommen.

Die Gefahrenmeldeanlage ist ein Sammelbegriff für

* Brandmeldeanlage (BMA)
* Überfallmeldeanlage (ÜMA)
* Einbruchmeldeanlage (EMA)
* Gemeinsame Aufschaltung von mind. 2 Grundarten einer GMA = Integrierte GMA

Nach DIN VDE0833 muss für Gefahrenmeldeanlagen ein Betriebsbuch geführt werden. Quelle: Wikipedia Der Artikelinhalt steht unter der GNU-Lizens
↑ Seitenanfang ↑

Alarmdrahtglas


Bei einem Alarmdrahtglas wird mittels eines dursichtigen Klebstoff ein Haardünner alarmdraht zwischen zwei Glasscheiben eingebracht. Wird der Draht beschädigt weil die Scheibe springt oder reißt wird die Meldelinie unterbrochen und ein Alarm ist die Folge. Da heutige Mechanische und Akustische Glasbruchmelder wesentlich günstiger sind als neue Spezialscheiben werden diese meist bevorzugt. Eine günstige Variante des Alarmglases ist die mit aufgeklebten Leiterfolien. Die teure Sonderanfertigung jeder Scheibe entfällt da sich die Leiter auch nachträglich aufkleben lassen. Der Nachteil ist das die Leiterbahnfolien offen liegen und so auch unabsichtlich durchgekratzt werden können. Schlüsseldienste können Sie hierzu beraten um günstige Lösungen zu finden
↑ Seitenanfang ↑

Anwesenheitsschutz


AlAnwesenheitsschutz Gegensprechanlage gibt Klarheit darüber, ob es erwünschte oder unerwünschten Gästen sind. Einer unbekannten Person sollte man nicht die Tür öffnen, egal als wer oder was diese sich ausgeben mag. Ein Türspion mit Weitwinkel Optik lässt Sie vielleicht nicht sofort erkennen, wer vor Ihrer Tür steht, gibt aber mindestens Aufschluss darüber, um wieviele Personen es sich handelt. Zusatzschlösser mit Sperrbügeln, Kastenschlösser oder Panzerriegel geben Ihnen mehr Sicherheit.
Für eine günstige Lösungen lassen Sie sich von Ihrem Schlüsseldienste beraten.
↑ Seitenanfang ↑

Aufbohrschutz


Aufbohrschutz Mit einem Aufbohrschutz soll das aufbohren von Schließzylindern und Schlössern verhindert werden. Der Aufbohrschutz kann im Profilzylinder integriert sein oder im Darauf montierten Schutzbeschlag. Auch der Schutzbeschlag selbst ist ein Aufbohrschutz da er verhindert das am Einsteckschloss manipuliert werden kann.
Ist der Aufbohrschutz im Profilzylinder selbst besteht er meist aus extrem gehärteten Stahlstiften. Schlüsseldienste können Sie hierzu beraten und Ihnen den Aufbohrschutz am Zylinder zeigen und erklären. Ein am Schutzbeschlag Integrierten Aufbohrschutz erkennt man an der Geschlitzten Scheibe durch die Sie den Schlüssel stecken um die Tür aufzuschließen. Diese Scheibe dreht sich bei dem Versuch den Zylinder aufzubohren mit. Dadurch wird das zerstören des Profilzylinders verhindert.
↑ Seitenanfang ↑

Bändersicherung


Bändersicherung Mit Bändersicherung werden Zusatzsicherung bezeichnet die sich an der Seite der Türscharniere an dem Türblatt befinden. Meistens werden Bändersicherung von Schlüsseldiensten montiert um ein aufbrechen der Tür an der Scharnierseite zu erschweren. Bändersicherung sind eine Preisgünstige Zusatzsicherung die sich mit wenig Zeitaufwand von einem Schlüsseldienst montieren lassen.


↑ Seitenanfang ↑

Bewegungsmelder


Bewegungsmelder Mit Bewegungsmeldern können Räume oder Areale elektronisch auf Bewegungen überwacht werden. Am häufigsten wird er als Komponente einer Alarmanlage verwendet. Immer öfter werden auch Treppenhäuser oder Vorgärten-Beleuchtungen mit Bewegungsmeldern ausgerüstet.
Je nach Art des Bewegungsmelders wird die Detektierung elektronisch verarbeitet.
PIR Bewegungsmelder:
Bei dem Passiven Infrarot (PIR) Meldern wird die Wärmestrahlung im Überwachungsbereich Periodisch gemessen. Tritt eine Änderung des Messwertes auf wird ein Signal zur Auswertung von der Regelelektronik erzeugt. Der Schwellwert der zu einem Meldesignal führt kann meist mit einem Stellwiederstand justiert werden. So können z.b. Tiere oder andere kleine Wärmequellen von der Meldung ausgenommen werden.
Diese Bewegungsmelder sind sehr Störanfällig weil sie einen Heizkörper oder eine andere Wärmequelle nicht von Personen unterscheiden können. In den Meisten Fällen raten Ihnen Schlüsseldienste jedoch zu dieser günstigen Lösung.
↑ Seitenanfang ↑

Blockschloss


Mit Blockschlössern können Alarmanalagen aktiviert werden. Blockschlösser verhindern die drehung des Profilzylinders mit einem kleinen Elektromagneten. Blockschlösser sehen ähnlich aus wie Einsteckschlösser, jedoch haben sie einen Elektrischen Anschluss für die anbindung an einen Alarmanlage. Lassen sie sich von einem Schlüsseldienst beraten welche Blockschlösser zu ihrer Alarmanlage passen.
↑ Seitenanfang ↑

Einsteckschloss


Einsteckschloss Das Einsteckschloss besteht aus einem Kasten der die Bauteile Trägt. Der Stulb ist das Stirnblech an dem Kasten in dem die Ausschnitte für den Riegel und die Falle sitzen. Die Masse für Einsteckschlösser sind in der Deutschen Industrie Norm DIN 18 251-1 festgelegt. Die Stabilität der Einsteckschlösser wird in Klassen von 1-4 bezeichnet. Für die meisten Eingangstüren werden billige Einsteckschlösser der Klasse 1 benutzt. Schlüsseldienste können Sie hierzu beraten um eine preisgünstige Lösungen zu finden Ihre Eingangstür sicherer zu machen.
↑ Seitenanfang ↑

Fenstergriffe


Fenstergriffe Durch Fenstergriffe mit abschließbarer Olive solle das verdrehen und öffnen von Kippfenstern verhindert werden. Mit diesen Sicherheitsfenstergriffen wiegen sich viele Menschen in Sicherheit. Jedoch ist ein Fenster damit nicht viel sicherer als ohne diese. Das sogenannte Fensterbohren ist in den Jahren seit 2006 stark zurück gegangen da sich bei den Einbrechern eine Zuverlässigere Möglichkeit der Öffnung rumgesprochen hat. Die meisten Einbrüche durch Fenster werden durch das Aufhebeln begangen. Diese Einbrüche abzuwehren bedarf es je nach Fenstertyp verschiedene Maßnahmen. Bitte bemühen Sie Ihren Schlüsseldienst für eine Beratung. Produkte aus dem Baumarkt halten den nötigen Belastungen meist nicht stand. Auch die Montage der Fenstersicherung sollten Sie nur einen geschultem Schlüsseldienst überlassen.
↑ Seitenanfang ↑

Fluchttüren


Fluchttüren Fluchttüren haben spezielle Einsteckschlösser und Schutzbeschläge. Die Einsteckschlösser können mit der Klinke aufgeschlossen werden. Diese Panikfunktion ermöglicht eine Flucht durch eine Verschlossene Tür. Fluchttüren sind gekennzeichnet damit sie im Notfall gefunden werden. Fragen Sie bei einem günstigen Schlüsseldienst nach Einsteckschlösser mit Panikfunktion.
↑ Seitenanfang ↑

Hinterhaken


Hinterhaken Mit Hinterhaken werden Zusatzsicherung bezeichnet die sich an der Seite der Türscharniere an dem Türblatt befinden. Meistens werden Hinterhaken von Schlüsseldiensten montiert um ein aufbrechen der Tür an der Scharnierseite zu erschweren. Hinterhaken sind eine Preisgünstige Zusatzsicherung die sich mit wenig Zeitaufwand von einem Schlüsseldienst montieren lassen.


↑ Seitenanfang ↑

Kastenschlösser


Kastenschlösser Kastenschlösser werden oberhalb des Einstekschlosses als Zusatzsicherung an Wohnungstüren montiert. Kastenzusatzschlösser sind auch mit einem Außenschließzylinder auf dem zu haben. Fragen Sie Ihren günstigen Schlüsseldienst. Es gibt Ausführungen mit Sperrbügel sodass die Tür einen Spalt geöffnet werden kann. Ohne jedoch den Besucher den Zutritt zur Wohnung zu gewähren. Einbrecher haben nur wenig Mühe solch ein Kastenschloss mit einem tritt zu öffnen. Kastenschlösser täuschen dem Mieter meist ein falsches Sicherheitsgefühl vor. Sinnvoll sind solche Schlösser nur wenn man das öffnen der Tür von kleinen Kinder oder Tieren verhindern will.
↑ Seitenanfang ↑

Notausgang


Notausgang Notausgänge müssen als solcher gekennzeichnet sein. Auf dem Rettungswegeplan der sich in jedem Öffentlichen Gebäude nahe dem Eingang befindet sind die Notausgänge eingezeichnet. Die Notausgänge werden Zyklisch von der Berufsgenossenschaft geprüft. In Notausgängen befinden sich spezielle Einsteckschlösser mit Panikfunktion. Die Panikfunktion ermöglicht das Öffnen auch ohne Schlüssel. Für die Reparatur solcher Notausgänge fragen Sie einen Schlüsseldienst.
↑ Seitenanfang ↑

Picking


Picking Unter Lockpicking (vom englischen: lock = Schloss + to pick = picken, stochern) oder Nachschließen, umgangssprachlich: Picking, versteht man die Aufsperrtechnik zum Öffnen von Schlössern, ohne einen dafür passenden Schlüssel zu besitzen und ohne das Schloss zu beschädigen.

Lockpicking hat sich in den letzten Jahren zu einer Art Sport entwickelt, der zu der Vereinsgründung der Sportsfreunde der Sperrtechnik e.V. durch Steffen Wernéry führte. Der Verein veranstaltet jährlich die Deutschen Meisterschaften im Schlossöffnen [1]. Dabei wurden in verschiedenen Disziplinen diejenigen geehrt, die Schlösser in möglichst kurzer Zeit öffnen konnten, ohne diese zu beschädigen. Die Besten schaffen es hierbei, auch als sehr sicher geltende Schlösser in teilweise weniger als einer Minute zu öffnen. Die Meisterschaften fanden in den Jahren 1997 bis 2005 im Rahmen des Chaos Communication Congress, einer Veranstaltung des Chaos Computer Club statt. Seit 2006 finden die Meisterschaften unabhängig statt.

Quelle: Wikipedia Der Artikelinhalt steht unter der GNU-Lizens
↑ Seitenanfang ↑

Pilzkopfverriegelung


Pilzkopfverriegelung Ein einbruchshemmender Fensterbeschlag, der mit pilzkopfförmigen Zapfen bestückt ist und mit entsprechenden Schließteilen nach der Montage einen Aushebelschutz garantiert, wird Pilzkopfverriegelung genannt. Der Aushebelschutz entsteht, wenn der Pilzzapfen am Fensterflügel sich in das auf der Rahmenseite angebrachte Schließteil einhakt.

Fensterbeschlägen einfacher Bauart werden üblicherweise mit Rundköpfen ausgestattet. Diese Beschläge haben jedoch keine Einbruchshemmung.

Quelle: Wikipedia Der Artikelinhalt steht unter der GNU-Lizens
↑ Seitenanfang ↑

Querriegel


Querriegel Der Querriegel ist eine Mechanische Türzusatzsicherung. In einem Blechgehäuse ist eine Zahnstangenmechanik die vom Profilzylinder betätigt wird. Die Drehbewegung des Schließzylinders wird genutzt um die Stahlriegel zu Bewegen. Im Abgeschlossenen zustand ragen die Stahlriegel in die Maueranker. Die Montage der Querriegel sollten sie einem Schlüsseldienst überlassen. Da eine Falsche Montage fatale Folgen haben kann. Falsch montierte Querriegel können blockieren! Bei der Montage des Querriegels muss besonders auf die Festigkeit der Maueranker geachtet werden. Bei Altbau Holzrahmen ist es meist nicht möglich die Maueranker Stabil zu befestigen. Ihr Schlüsseldienst wird bei Altbautüren immer ein Stangenschloss empfehlen.
↑ Seitenanfang ↑

Rohrrahmenschlösser


Rohrrahmenschlösser Bei Türen mit Glasscheiben ist es meist nicht möglich Einsteckschlösser mit normalen Dimensionen zu benutzen. Rohrrahmenschlösser funktionieren genau wie Einsteckschlösser sind aber mit ihren Maßen für Rohrrahmen geeigneter. Die Sicherheitsklassen machen die Stabilität des Schlosses aus. Je höher die Klasse desto Stabieler und sicherer ist das Rohrahmenschloss. Bei Türen die besonders häufig genutzt werden, sollten Sie sich nicht das günstigste Rohrrahmenschloss von Ihrem Schlüsseldienst montieren lassen.
↑ Seitenanfang ↑

Schließanlagen


Eine Schließanlage oder auch Schließsystem ist eine Kombination unterschiedlicher Schlösser und Schlüssel.

Wenn mehrere Schlösser gleicher oder unterschiedlicher Bauart mit einem Schlüssel aufgesperrt werden können, sind sie gleichschließend. Erst wenn unterschiedlicher Schlüssel mit Schlössern kombiniert werden, spricht man von einer Schließanlage. So wird mit Schlüsseln, deren Profilierung und Fräsung unterschiedlich ist, erreicht, dass ein Schlüssel nur bestimmte Schlösser der gesamten Anlage sperren kann.

Quelle: Wikipedia Der Artikelinhalt steht unter der GNU-Lizens
↑ Seitenanfang ↑

Schutzbeschlag


Schutzbeschlag Der Schutzbeschlag soll an einer Tür den Profilzylinder und das Einsteckschloss gegen unbefugte mechanische Manipulation, mit dem Ziel des Eindringens in den durch die Tür gesicherten Raum, schützen.

Quelle: Wikipedia Der Artikelinhalt steht unter der GNU-Lizens

↑ Seitenanfang ↑

Sicherheitstechnik


Oft werden unter Sicherheitstechnik auch Einrichtungen Informationssicherheit und Objektschutz verstanden. In Bezug auf Maschinen oder Anlagen im industriellem Bereich wird auch Sicherheitstechnik in der Interpretation von Ausfallsicherheit, Betriebssicherheit und Verfügbarkeit verwendet. Es ist grundsätzlich darauf zu achten, daß sich alle Beteiligten auf die selbe Interpretation des Wortes Sicherheitstechnik einigen.

Quelle: Wikipedia Der Artikelinhalt steht unter der GNU-Lizens
↑ Seitenanfang ↑

Sperrbügel


Sperrbügel Oft ist ein Öffnen der Tür jedoch nicht vermeidbar, wenn man sich z. B. Formulare von Handwerkern oder Ausweise von Stromablesern ansehen oder Post entgegennehmen muss. Um sich bei geöffneter Tür gegen ungewolltes Eindringen zu schützen, helfen zusätzliche Sicherheitsschlösser mit Sperrbügel und Hinterhaken. Diese Art der Mauerverankerung kann schwache Türbänder kompensieren. Mit derartigen Schlössern (Kasten- oder Querriegelschlösser) lassen sich Wohnungstüren zwar einen Spalt breit öffnen, sie verhindern aber ein gewaltsames Eindringen von außen.

Bei Türen mit nicht durchbruchsicherem Glaseinsatz empfiehlt sich grundsätzlich ein Kastenschloss mit Sperrbügel, das auf der Türinnenseite mittels Schlüssel über einen Schließzylinder verriegelt wird. Mit diesem zusätzlichen Schutz verhindert man, dass ein möglicher Einbrecher das Türglas zerschlägt und sich durch einfaches Aufklinken der Tür Zutritt verschafft.

Quelle: Wikipedia Der Artikelinhalt steht unter der GNU-Lizens
↑ Seitenanfang ↑

Sprechanlage


Sprechanlage Eine Sprechanlage, auch Intercom genannt, ist ein Kommunikationsmittel zur Übermittlung von Tönen und speziell von Sprache mittels elektrischer Signale - ähnlich dem Telefon. Es wird vor allem zur internen Kommunikation in sicherheitsrelevanten Bereichen eingesetzt. Da, im Gegensatz zum Telefon, kein Hörer abgenommen werden muss, sondern die Kommunikation wie bei einer Autofreisprecheinrichtung "lautsprechend" erfolgt, wird die Sprechanlage oft eingesetzt, um eine unabhängige zusätzliche Gesprächsebene zu schaffen.

Sprechanlagen bestehen im allgemeinen genau wie Telefonanlagen aus einer Zentraleinrichtung, an die mehrere Endgeräte angeschlossen sind. Es gibt aber auch Systeme, die ohne Zentraleinrichtung auskommen.

Quelle: Wikipedia Der Artikelinhalt steht unter der GNU-Lizens
↑ Seitenanfang ↑

Stangenschloss


Ein Stangenschloss, bestehend aus einem Schlosskasten (meistens auf der Öffnungsseite der Tür in Türmitte montiert) und zwei (langen) senkrechten Stangen (Riegeln), die über die ganze Türhöhe verlaufen und oben und unten in Schließkästen bzw. Schließbleche eingreifen. Beide Stangen (Riegel) werden gleichzeitig über einen Schließzylinder im Schlosskasten (von innen oder außen) betätigt.

Quelle: Wikipedia Der Artikelinhalt steht unter der GNU-Lizens
↑ Seitenanfang ↑

Türbandsicherung


Türbandsicherung Diese Stahlhaken die am Türblatt befestigt sind krallen sich beim schließen fest in den Türrahmen. Somit wird ein Aushebeln der Tür unmöglich.
Diese Sicherheitseinrichtung können von einem Schlüsseldienst günstig nachgerüstet werden.



↑ Seitenanfang ↑

Türspion


Türspion Ein Türspion ist eine Vorrichtung in einer Tür, die es erlaubt, jemanden vor der Tür zu erkennen, ohne diese öffnen zu müssen. Der Türspion erhöht als so genannter Anwesenheitsschutz die Sicherheit von Wohnungen, weil anwesende Bewohner nach Identifizierung eines Besuchers durch den Spion eine bessere Entscheidungsgrundlage haben, ob sie die Türe auch öffnen wollen. Im einfachsten Fall handelt es sich beim Türspion um ein in Augenhöhe angebrachtes Loch. Bessere Türspione besitzen eine spezielle Weitwinkellinse, die zum einen den Erfassungswinkel auf bis zu 200 Grad vergrößert und es zum anderen erschwert, den Türspion von außen zu benutzen. Letzteres wird häufig auch durch ein Kläppchen an der Innenseite der Tür erreicht. Türspione finden vor allem in Mehrfamilienhäusern weite Verbreitung, so dass heute beinahe jede Wohnung damit ausgestattet ist. Um Besucher bereits vor der Außentür eines Hauses identifizieren zu können, werden Gegensprechanlagen und zunehmend auch Systeme zur Videoüberwachung eingesetzt.

Außer zur Absicherung von Wohnräumen werden Türspione auch verwendet:

in Zellentüren der Justizvollzugsanstalten, damit das Wachpersonal Gefangene sehen kann, ohne die Zellentür zu öffnen in sicherheitsrelevanten Bereichen, etwa bei Zugängen zu Tresoren einer Bank, im Geldtransportwesen oder bei der Polizei

Quelle: Wikipedia Der Artikelinhalt steht unter der GNU-Lizens
↑ Seitenanfang ↑